Datenschützer und PIRATEN wollen millionenfache Handy-Ortung transparent machen

handy überwachung photoAuf Initiative der PIRATEN hat das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein heute im Innen- und Rechtsausschuss Möglichkeiten vorgestellt, wie Bürger über die Ortung ihres Handys im Rahmen von Funkzellenabfragen informiert werden könnten.

Neben schriftlichen Benachrichtigungen wird in dem 11-seitigen Gutachten die Information per SMS, die öffentliche Bekanntmachung von Funkzellenabfragen oder die Einbindung von Treuhändern vorgeschlagen. Es “sollten […] dringend transparenzsteigernde Maßnahmen in Erwägung gezogen werden”, so die Datenschützer. Die stellvertretende Landesdatenschutzbeauftragte Barbara Körffer kritisierte: “Viele Menschen sind betroffen, doch die wenigsten erfahren davon.” Sinnvoll sei ein Modellprojekt des Landes Schleswig-Holstein.

Der Piratenabgeordnete Dr. Patrick Breyer: “Die Zahl der Handy-Ortungen steigt rapide an. Wir PIRATEN machen Druck um eine Benachrichtigung der millionenfach georteten Bürger durchzusetzen. Seit Jahren werden Zeit, Ort und
Dauer durchgeführter Funkzellenabfragen nicht veröffentlicht – von einer individuellen Benachrichtigung ganz zu schweigen. Bisher behaupten die Staatsanwaltschaften einfach, die Bürger hätten kein Interesse daran, von einer Ortung ihres Handys benachrichtigt zu werden. Mit der Mitmach-Aktion ‘Handyortung: Wir wollen?s wissen!’ treten wir diesem Irrglauben entgegen. Wann sich unverdächtige Bürger wo aufhalten, betrifft unsere Privatsphäre und geht niemanden etwas an!”

Gutachten des Landesdatenschutzzentrums

Pressemitteilung “Handy-Ortung: PIRATEN-Aufruf zu Aktion gegen geheime Massenüberwachung”

Grafik von Metropolico.org, Lizenz: Attribution-ShareAlike License

Eine Antwort

Sie können der Diskussion zu diesem Beitrag über den RSS 2.0 Feed folgen.

Sie können zu diesem Artikel einen Kommentar schreiben. Trackbacks zum Artikel sind nicht möglich.

  1. Datenschützer und PIRATEN wollen millionenfache Handy-Ortung transparent machen http://www.patrick-breyer.de/?p=563465

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Hier klicken, um einen Kommentar zu senden von gnusocial.de

Wenn Du einen Account in Array hast, kannst Du über den obigen Link kommentieren. Wenn Dein Account in einer anderen existiert, solltest Du patrickbreyer folgen, um das Gespräch in Deine Instanz zu holen und dann dort kommentieren.

Startseite  |  Zum Seitenanfang  |  Kontakt

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: