Transparenzangaben

Übersicht über mandatsbedingte Einnahmen und Ausgaben

2016 (monatlich)
Abgeordneten-Grundentschädigung 7.848 €*
Altersvorsorge 1.500 €
Einkommensteuer, Solidaritätszuschlag -3.259,50 € (ca.)
Beitrag gesetzliche Rentenvers. -1.159,40 €
Krankenversicherungsbeitrag -183,56 €
Saldo 4.745,54 €
jährlich
Jahres-Nettoeinkommen 56.946,48 €

*Die zusätzlich gezahlte 72%ige Zulage für Fraktionsvorsitzende in Höhe von 5.650 Euro monatlich beabsichtige ich nach Abzug der darauf anfallenden Steuer dem Land zurückzuzahlen.

50 Euro monatlich spende ich der Piratenpartei. Über den “Veränderungspreis Westküste” fördere ich Bürgerinitiativen jährlich mit einem Preisgeld von 5.000 Euro.

Nebeneinkünfte, Höhe, sowie durch welche Tätigkeit?

Kapitaleinkünfte (Zinsen auf Sparguthaben, Dividende PSD-Bank) von ca. 49 Euro netto monatlich

Ausstattung, die aufgrund des Mandats bezahlt wird?

Die Fraktion stellt einen Laptop nebst Zubehör zur Verfügung, der im Eigentum der Fraktion verbleibt. Zur Verfügung gestellt wird auch eine Daten- und eine Handyflatrate. Der Landtag stellt Büroeinrichtung für das Arbeitszimmer im Landeshaus zur Verfügung. Sonst keine.

Werden Zahlungen für persönlichen Mitarbeiter in Anspruch genommen?

ca. 1.000 Euro monatlich Arbeitgeber-Brutto

Parlamentarische Initiativen, an deren Ausarbeitung ich beteiligt war

Treffen mit Lobbyisten und Interessenvertretern

Hier insbesondere Datum, Personen, Organisation und Thema des Gesprächs:

  • Kennenlerntelefonat mit Christoph Jessen, Vorsitzender des Dialogforums Feste Fehmarnbeltquerung Ende Mai 2012
  • Ende Mai 2012 30 Min. Gespräch mit Greenpeace-Aktivisten über Braunkohlekraftwerk Brunsbüttel
  • Gespräch mit DGB-Vertretern über den Koalitionsvertrag (Aufzeichnung auf Fraktionsseite verfügbar) Anfang Juni 2012
  • Am 13. Juni 2012 10 Min. Gespräch mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband über Inklusion
  • Gespräch mit dem Geschäftsführer des Verbands der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – VSHEW am 19.07.2012 über die Anliegen des Verbands
  • Gespräch mit den Mitgliedern des Alster Business Club am 19.07.2012
  • Kennenlerngespräch mit Vorstandsmitgliedern des Landesrichterverbandes am 06.08.2012 (Bericht)
  • Kennenlerngespräch mit der Vorsitzenden des Beamtenbundes (Pressemitteilung)
  • Gespräch mit dem Geschäftsführer der Spielbank SH GmbH am 21.08.2012 über den geplanten Beitritt zum Glücksspielstaatsvertrag (Aufzeichnung)
  • Gespräch mit dem Geschäftsführer der Logistik Initiative Schleswig-Holstein e.V. am 02.10.2012 über die Zukunft der Initiative
  • Podiumsdiskussion des Verbands der Verkehrsunternehmer am 23.10.2012
  • Gespräch mit Handwerk Schleswig-Holstein e.V. am 25.10.2012 über das geplante Tariftreue- und Vergabegesetz (Aufzeichnung)
  • Gespräch mit dem Zeitungsverlegerverband am 02.11.2012 (Podcast)
  • Gespräch mit dem Geschäftsführer der AKN am 06.11.2012 über das Unternehmen
  • Gespräch mit der Verbraucherzentrale am 08.11.2012 über deren Finanzierung
  • Gespräch mit Vertretern der Gewerkschaft der Polizei am 22.11.2012 über das geplante Versammlungsgesetz (Bericht)
  • Podiumsdiskussion des Deutschen Journalistenverbands am 27.11.2012 über die Zukunft des Urheberrechts (Flyer)
  • Gespräch mit Thomas Rackow vom Logistikverband SH am 11.12.2012 über die Anliegen der Logistikbranche
  • Gespräch mit der Bürgerinitiative Westküste-trassenfrei e.V. am 20.12.2012 über die geplante Westküstentrasse
  • Gespräch mit dem Deutschen Mieterbund Schleswig-Holstein am 15.01.2013 über die Schaffung bezahlbaren Wohnraums
  • Treffen mit Präsidium der Hamburger Bürgerschaft am 16.01.2013
  • Dialogprozess Westküstentrasse am 29.01.2013 in Heide
  • Podiumsdiskussion über den drohenden Wegfall des NOB-Haltes in Glückstadt am 06.2.2013
  • Gespräch mit dem Automaten-Verband Schleswig-Holstein über Spielhallen und Spielbanken am 07.02.2013 (Aufzeichnung)
  • Gespräch mit SV-Bildungswerk am 15.02.2013
  • Informelles Gespräch mit der DeutschenBahn am 21.02.2013
  • Gespräch mit dem ADFC Schleswig-Holstein über Förderung des Radverkehrs am 28.02.2013 (Aufzeichnung)
  • Gespräch mit dem Bundesverband Windenergie am 05.03.2013
  • Gespräch mit der Verbraucherzentrale Kiel am 07.03.2013 zur Vorbesprechung der Beiratssitzung
  • Gespräch mit dem Landesbeauftragten für Behinderte am 10.3.2013
  • Podiumsdiskussion “Regionale Wirtschaftsnetzwerke als Gegenpol zu Globalisierung und Eurokriese” am 14.03.2013
  • Fachgespräch mit Ver.di am 20.03.2013
  • Gespräch mit der Hamburger Bürgerschaft am 12.04.2013
  • Sitzung des Beirats der Verbraucherzentrale am 15.04.2013
  • Gespräch mit Bundesverband Windenergie am 17.04.2013
  • Treffen mit Unternehmensverband Unterelbe/Westküste am 18.04.2013
  • Gespräch mit Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft am 22.04.2013
  • Personalversammlung des Wasser- und Schifffahrtsamts am 23.04.2013 zur Zukunft des Nord-Ostsee-Kanals
  • Gespräch mit der IHK über Mega-Shoppingzentren und Landesplanung am 08.08.2013 (Aufzeichnung)
  • Gespräch mit Nano-Control über Feinstaubemissionen von Druckern am 03.06.2013
  • Gespräch mit der egeb-Wirtschaftsförderungsgesellschaft bezüglich Fährverbindung Brunsbüttel-Cuxhaven am 13.06.2013
  • Gespräch mit HVV und anderen bezüglich anonymem Online-Fahrkartenverkauf am 14.06.2013
  • Gespräch mit IHK Kiel über die Genehmigung von Mega-Shoppingzentren auf der grünen Wiese am 08.08.2013
  • Gespräch mit einem Vertreter der Bürgerinitiative pro Bus zur geplanten Bahnanbindung von Schönberg am 19.09.2013
  • Gespräch mit dem Fahrgastverband Pro Bahn e.V. am 01.10.2013
  • Gespräch mit IHK Kiel zur Schienengüterverkehrsinfrastruktur am 25.10.2013
  • Gespräch mit Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft am 28.10.2013 zu unserem Antrag “Transparenter Strompreis”
  • Diskussion zum geplanten Versammlungsgesetz mit der Gewerkschaftsjugend am 13.11.2013
  • Gespräch mit Mitgliedern der IG Marina Wendtorf am 02.12.2013
  • Gespräch mit DGB Nord über Versammlungsgesetz am 14.01.2014
  • Gespräch mit Deutschem Journalistenverband über Landespressegesetz am 27.02.2014
  • Gespräch mit Verlegerverband über Landespressegesetz am 27.02.2014

Gesellschaftliche Anlässe, Empfänge und Politische Abende, an denen ich aufgrund meines Mandats teilgenommen habe

  • Festlicher Empfang des Ministerpräsidenten zu Ehren des Diplomatischen Korps am 20.06.2012 in Molfsee
  • Parlamentarischer Abend des BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft) zum Thema Energiespeicher am 22.08.2012 in Kiel (Landeshaus)
  • Empfang der Deutschen Staatsrechtslehrer am 04.10.2012 in Kiel (Landeshaus)
  • Jahresempfang der Landespressekonferenz am 23.10.2012 in Molfsee
  • Parlamentarierabend des Unternehmensverbands Unterelbe-Westküste e.V. am 01.11.2012
  • Parlamentarischer Abend von Beamtenbund und Richterbund am 07.11.2012
  • Herbstforum des Handwerks SH e.V. zum Thema “Sinn und Unsinn des schleswig-holst. Tariftreue- und Vergabegesetzes” am 14.11.2012
  • Parlamentarischer Abend der Verbraucherzentrale SH am 15.11.2012
  • Jahresauftaktveranstaltung der Vereinigung der Unternehmensverbände in HH und SH (UVNord) am 09.01.2013
  • Jahresempfang der IHK Kiel am 21.01.2013
  • Neujahrsempfang des Japanischen Botschafters am 22.01.2013
  • Empfang des Landtagspräsidenten für Bundeswehr und Polizei, Bundesfreiwilligendienst und Katastrophenschutzeinheiten am 23.01.2013
  • Empfang des Bundesverbands Windenergie und der ARGE Netz am 24.01.2013 im Landeshaus
  • Jahresempfang des Landesverbands der Freien Berufe am 20.02.2013
  • Parlamentarischer Abend des BDEW “Wasser und Zusammenarbeit” am 21.03.2013
  • Parlamentarischer Abend von Haus&Grund am 08.04.2013
  • Parlamentarischer Abend der IHK Kiel am 24.04.2013
  • Parlamentarischer Abend der kommunalen Landesverbände am 30.05.2013
  • Parlamentarischer Abend des Unternehmensverbands Unterelbe/Westküste am 21.08.2013
  • Veranstaltung der IHK Lübeck zu Verkehrsprojekten am 31.10.2013
  • Parlamentarischer Abend der Nordzentren (Technologie- und Gründerzentren) am 21.11.2013
  • Parlamentarischer Abend der Genossenschaftsbanken am 11.12.2013
  • Tourismuspolitischer Abend der DSR Hotel Holding am 23.01.2014
  • Auftakt EhrenamtMessen am 04.02.2014
  • Nextdemocracy am 19.02.2014

Hinweis: Eine vollständige Liste der von mir wahrgenommenen Termine findet sich im Kalender.

Abstimmungsverhalten bei namentlichen Abstimmungen

siehe Abgeordnetenwatch

Mitgliedschaften

Ich bin Mitglied im Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und bei den Vereinen Greenpeace und Mehr Demokratie.

7 Antworten

Sie können der Diskussion zu diesem Beitrag über den RSS 2.0 Feed folgen.

Sie können zu diesem Artikel einen Kommentar schreiben oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.

  1. Silbär sagt:

    Respekt. Vorbildlich. Danke Patrick!

  2. Peter von Rüsten sagt:

    jo Patrick …das nenne ich Transparenz 🙂

  3. Cara sagt:

    Wow. Das ist mehr Transparenz als ich erwarten würde. (Allerdings auch mehr Einkommen ;))

    • Anonymous sagt:

      mehr Einkommen als erwartet, WTF? Ehrlich gesagt ist das weniger als ich einem Abgeordneten geben wuerde im Monat der seine Job so gut macht.

  4. Anonymous sagt:

    Ueberraschend finde ich das Fehlen jedes Hinweises auf die berufliche Tätigkeit vor dem Landtagsmandat.

  5. Anonymous sagt:

    Warum endet die Transparenz im Februar 2014?

  6. Yavuz Berrakkarasu sagt:

    Ich erwarte diese Transparenz auch von den anderen Piraten Abgeordneten

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

Startseite  |  Zum Seitenanfang  |  Kontakt

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: