Beiträge mit dem Schlagwort "Netzwelt-Kolumne"

Breyers Netzwelt: Werbeblocker klug einsetzen | shz.de [extern]

Werbeblocker bieten dem Nutzer Schutz. Doch für journalistische Angebote ist Werbung eine wichtige Erlösquelle. von Patrick Breyer 26. Mai 2018, 19:51 Uhr Der Bundesgerichtshof hat eine Klage des Axel-Springer-Verlags gegen den Anbieter des Werbeblockers „Adblock Plus“ zurückgewiesen. Es bestünden „keine hinreichenden Anhaltspunkte dafür […], dass das Geschäftsmodell der Bereitstellung kostenloser Inhalte im Internet zerstört wird“. […]

Weiterlesen »

Drei Tipps zum Schutz vor Spam und Datendiebstahl [extern]

Manchmal müssen für Online-Dienste Daten eingegeben werden. Doch gläsern muss dadurch kein Nutzer werden. Anmeldeformulare sind Datenstaubsauger: Von der E-Mail-Adresse über die Anschrift bis hin zum Geburtsdatum wollen Internetanbieter alles über neue Nutzer wissen. Wer alles ausfüllt, muss mit einer Spam-Flut unerwünschter E-Mails rechnen. Kriminelle können gestohlene Privatanschriften und Geburtsdaten aber auch verwenden, um sich […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Wir können uns sicher fühlen beim Online-Banking | shz.de [extern]

Kriminelle, die Online-Banking-Zugänge missbrauchen, befinden sich in einem Wettrüsten mit den Banken, die sich immer neue Zugangssicherungen einfallen lassen. Eine hundertprozentige Sicherheit vor findigen Kriminellen gibt es nicht, beim Online-Banking ebenso wenig wie am Geldautomaten oder beim guten alten Überweisungsformular. Trotzdem sollen die TAN-Nummernlisten auf Papier jetzt abgeschafft werden, weil es Straftätern mitunter gelingt, sich […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Tracking in der Einkaufzone – die Verwertung des Kunden | shz.de [extern]

Den Kunden beeinflussen und lenken zu können – das ist der Traum von Unternehmen und Konzernen. Aus den Klicks von Internetnutzern errechnen globale Konzerne und Marktplätze bereits unsere Interessen, Vorlieben und Schwächen. Nun sollen auch Ladengeschäfte nachziehen. Zum „Offline-Tracking“, also zur Kundenverfolgung außerhalb des Internets, werden Überwachungskameras, Infrarot-Wärmebildkameras und Handy-Scanner in Stellung gebracht. In Eckernförde […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt zur Bundestagswahl: Informieren und wählen gehen! | shz.de [extern]

Welche Postionen nehmen die Parteien ein, wenn es um Netzwelt-Themen geht? Hier finden Sie die Positionen im Überblick. Die Bundestagswahl ist auch für Internetnutzer eine Richtungsentscheidung: Sie entscheidet darüber, ob CDU/CSU und SPD die Umwandlung unseres digitalen Lebensraums in ein überwachtes und kontrolliertes Netz (siehe NetzDG, Vorratsdatenspeicherung, BND-Gesetz) weiter voran treiben werden oder nicht. Weil […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt-Kolumne: Warum jeder mein Wlan nutzen darf | shz.de [extern]

Vor dem Haus unseres Kolumnisten kommt jeder ins Internet – Angst vor Missbrauch hat Patrick Breyer nicht. Wlan hat fast jeder zu Hause oder im Betrieb – doch die wenigsten verzichten auf Passwort und Verschlüsselung. Ich habe fünf Minuten Zeit investiert, um die Verschlüsselung in der Konfiguration meines Routers abzuschalten und meinen Internetzugang für alle […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Ohne Tricksen geht es nicht | shz.de [extern]

Der vertrauliche Austausch von Informationen und Meinungen ist ein Grundrecht, aber gefährlich für die Macht der Herrschenden. Whistleblower im Staatsapparat und politische Aktivisten brauchen Schutzräume, doch neue Gesetze wollen uns diese Räume nehmen.1. Ab heute sollen die Verbindungen und Bewegungsdaten jedes Bürgers auf Vorrat gespeichert werden – die weit reichendste Überwachungsmaßnahme in der Geschichte der […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt zur Speicherung von Surfprotokollen: Gefährliche Spuren im Netz | shz.de [extern]

Internetnutzer sollen sich anonym, spurenlos und unbefangen informieren können, meint unser Kolumnist. Die Oma eines Freundes hat bei der Zeitungslektüre morgens immer mit Bleistift die Artikel kommentiert. So war jeder in der Familie stets darüber informiert, was Oma spannend zu lesen fand oder worüber sie sich furchtbar aufgeregt hat. Doch das, was Oma schrieb, blieb […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Ungebetene Gäste – Wie unser Leben zu Hause immer gläserner wird | shz.de [extern]

Waren wir vor Jahren noch erstaunt, dass sich Menschen in einem TV-Container rund um die Uhr beobachten ließen, scheint es uns heute nicht mehr groß zu stören, dass unser Leben zu Hause selbst immer gläserner wird.Im Kinderzimmer sind Spionagegadgets bereits angekommen. Haben wir früher noch mit der Barbiepuppe persönliche Probleme besprochen oder mit dem Drachen […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Zu Gesetz gegen Hate Speech: Stoppt die #SperrMAASnahme | shz.de [extern]

Wir müssen die digitale Meinungsfreiheit gegen das Netzwerkdurchsetzungsgesetz verteidigen, fordert unser Kolumnist. „Strafbare Hetze in den sozialen Netzwerken“ – mit diesem Kampfbegriff begründet Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) das geplante „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“. Es soll Anbieter sozialer Netzwerke verpflichten, Beleidigungen, Religionsbeschimpfungen, falsche Dokumente und andere strafbare Inhalte innerhalb einer Woche, in offensichtlichen Fällen innerhalb von 24 Stunden, zu […]

Weiterlesen »

Warum ich gegen das Ausspionieren von Internetnutzern klage | shz.de [extern]

Surfen im Internet: Warum Edward Snowden Recht hat Niemand hat das Recht, alles, was Nutzer im Netz sagen und was sie tun, aufzuzeichnen, findet unser Kolumnist.

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Kein Bürger-Präsident | shz.de [extern]

Warum ein Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier aus Sicht der Grundrechte für unseren Kolumnisten eine Katastrophe ist. Viele Menschen schätzen den SPD-Politiker Frank-Walter Steinmeier als gemessen auftretenden Außenminister. Viele wissen noch, dass er seiner Ehefrau eine Niere gespendet hat. Weniger bekannt ist dagegen, dass Steinmeier ein maßgeblicher Architekt des Grundrechteabbaus seit dem 11. September 2001 ist: 1. […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Schuld ist nicht das Internet | shz.de [extern]

Was hinter der politischen Fake-News-Kampagne zur Internetzensur steckt. Entwicklungen wie der Brexit, der Ausgang der US-Wahl und der Aufstieg der AfD richten sich gegen die Politik der etablierten Parteien, die sich zunehmend unter Beschuss fühlen. Denn immer mehr Bürger befürchten, dass Politiker nicht in ihrem Sinne, sondern eher im Auftrag der Konzerne oder aus Eigeninteresse […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Ein Herz für Whistleblower | shz.de [extern]

„Aufdecker“ brauchen Mut – und Rückendeckung. Daran mangelt es in Schleswig-Holstein noch. Was haben Journalisten und Whistleblower gemeinsam? Sie möchten Missstände aufdecken. Doch während die Presse für Enthüllungen meist gelobt und geehrt wird, zahlen Whistleblower in der Regel einen hohen Preis. Denn, decken sie innerhalb ihrer Arbeitsstelle Unrecht auf, werden sie meist als Nestbeschmutzer beschimpft […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Vom Schüler zum Gestalter – Warum Informatik Pflichtfach werden sollte | shz.de [extern]

Die digitalen Herausforderungen sind da. Der Umgang mit und das Verständnis von Informationstechnologie ist heute eine Kulturtechnik, meint unser Kolumnist. Non vitae, sed scholae discimus. Schon der römische Philosoph Seneca bemängelte, dass junge Menschen nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen. Auch auf das Zeitalter der Digitalen Revolution gilt es, die Schüler bestmöglich […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Fünf Gründe, warum unsere Internet- und Mediennutzung niemanden etwas angeht [extern]

Bundesbehörden speichern, was wir auf ihren Internetportalen lesen, suchen oder schreiben. Gegen diese „Surfprotokollierung“ klage ich vor dem Europäischen Gerichtshof. Gleichzeitig verklagt die nordrhein-westfälische Verbraucherzentrale Samsung, weil dessen Smart-TVs unser Fernsehverhalten preisgeben. Warum diese Schlacht um den Schutz unserer Privatsphäre im Informationszeitalter so wichtig ist, dafür nenne ich in meiner Netzwelt-Kolumne auf shz.de fünf wichtige […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Bezahlen im Netz – Bargeld ist kein Verbrechen [extern]

Von der Öffentlichkeit unbemerkt hat die EU eine Obergrenze für elektronische Guthabenkarten eingeführt. Die Pläne von Bundesfinanzminister Schäuble zur Begrenzung von Barzahlungen sind zurecht heftig umstritten – doch kaum bekannt ist, dass Obergrenzen für elektronisches Bargeld längst eingeführt wurden. Weiterlesen in meiner Netzwelt-Kolumne auf shz.de…

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Digitale Demokratie: Schleswig-Holstein macht erste Schritte | shz.de [extern]

Das Internet ermöglicht eine neue Art der Bürgerbeteiligung. Auch im Norden testet man digitale Schritte. Lang ist es her, als die direkte Demokratie im alten Athen an ihre Grenzen stieß, weil sich Bürger erst auf einen weiten Weg machen mussten, um bei der Vollversammlung mitsprechen zu können. Das ist heute anders: Dank des Internets kann […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt: Drei Gründe für das Recht auf anonyme Meinungsäußerung im Netz [extern]

Hassbotschaften in der Flüchtlingsdebatte und IS-Propaganda in sozialen Medien sind die neuesten Auslöser für Politiker von SPD, FDP und CSU, gegen den unzensierten und anonymen Meinungs- und Informationsaustausch im Internet zu Felde zu ziehen. Doch Einschränkungen würden unserer Gesellschaft mehr schaden als nutzen. Die wichtigsten drei Gründe wegen derer wir das Recht auf anonymen Meinungs- […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt – „Smart Meter“: Der Spion am Stromzähler [extern]

Die Bundesregierung will einen flächendeckenden Austausch aller Stromzähler durch digitale Verbrauchsaufzeichnungsgeräte („Smart Meter“) vorschreiben. Sogar eine Fernübertragung des Stromverbrauchs soll eingebaut werden dürfen – ohne Widerspruchsrecht der Verbraucher. Fünf Gründe, warum Sie dagegen protestieren sollten, nenne ich in meiner Kolumne auf shz.de.

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt – Vorratsdatenspeicherung: Hanebüchene Argumente [extern]

Merkel und Gabriel nennen hanebüchene Argumente für die Vorratsdatenspeicherung, schreibe ich in meiner Kolumne des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags. Vorratsdatenspeicherung: Warum sollten wir einem Staat vertrauen, der uns misstraut, fragt Patrick Breyer. hier weiterlesen…

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt – Nach dem netzpolitik.org-Skandal: Drei Reformen für den Rechtsstaat [extern]

Aus dem Netzpolitik.org-Skandal müssen nicht nur personelle Konsequenzen gezogen werden, schreibe ich in meiner Kolumne des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags. Massenüberwachung der Bürger, Verfolgung von Journalisten und politische Eingriffe in die Justiz – der Skandal um das Informationsportal netzpolitik.org hat grundlegende Missstände in unserem Staat offenbart. Die drei wichtigsten Reformen, die nun folgen müssen: hier weiterlesen…

Weiterlesen »

Gastbeitrag: Die fünf größten Gefahren einer Vorratsdatenspeicherung [extern]

SPD und CDU wollen es wissen: Welche Bürger bestimmte Internetseiten besucht haben, mit wem wir telefonieren oder SMS austauschen und sogar wo wir uns dabei aufhalten. Diese Daten ermöglichen Wissenschaftlern zufolge die genaue Abbildung unseres persönlichen Umfelds und die Erstellung von Verhaltens- und Bewegungsprofilen, welche wiederum Rückschlüsse auf unsere Neigungen und Interessen zulassen – bis […]

Weiterlesen »

Breyers Netzwelt – Stoppt den Überwachungswahn: Fünf Gründe, warum sich demonstrieren lohnt [extern]

Der Bundesnachrichtendienst soll auf dem Höhepunkt seiner Skandalgeschichte zur Internet-Überwachungsbehörde aufgerüstet und zur Weitergabe abgefangener Telefongespräche an die NSA ermächtigt werden. Im Zuge der Pkw-Mauterhebung sollen auf unseren Straßen wahllos Autokennzeichen gescannt werden, was die Erstellung von Bewegungsprofilen ermöglicht. Und als Gipfel des Überwachungswahns will die Bundesregierung Kontakte und Aufenthaltsorte aller Telefon- und Handynutzer in […]

Weiterlesen »

Startseite  |  Zum Seitenanfang  |  Kontakt

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: