Anfragen Freiheit, Demokratie und Transparenz Landtag

Bildungspflicht vs. Schulpflicht: Anfrage zu Homeschooling geplant

Während viele europäische Länder die Unterrichtung von Kindern außerhalb von Schulen erlauben, wird dies in Deutschland streng geahndet. Die Berliner Piraten haben sich für ein “Bildungsrecht und Bildungspflicht statt Schulbesuchspflicht” ausgesprochen. Auch ich stelle mir die Frage, ob die Ziele der Schulpflicht (Bildung und Erziehung) unter bestimmten Voraussetzungen nicht auch außerhalb von Schulen erreicht werden können.

Ich will deshalb für Schleswig-Holstein nachfragen:

Schulpflicht und Hausunterricht (Homeschooling)

1. Wie häufig hat die Schulaufsichtsbehörde seit 2000 einen nicht nur vorübergehenden Unterricht außerhalb von öffentlichen Schulen oder Ersatzschulen gestattet oder versagt? In welcher Form wurde Unterricht gestattet oder sollte er gestattet werden?

2. Wie häufig ist seit 2000 gegen einen nicht nur vorübergehenden Hausunterricht als Ersatz für den Schulbesuch vorgegangen worden, um welche Fälle handelte es sich, welche Maßnahmen wurden ergriffen und welche Wirkung hatten die Maßnahmen?

3. Die Schulpflicht dient der Wissensvermittlung. Sind der Landesregierung deutsche oder ausländische wissenschaftliche Untersuchung zu der Frage bekannt, ob die Wissensvermittlung (unter bestimmten Voraussetzungen) außerhalb öffentlicher Schulen und Ersatzschulen ebenso gut oder besser gewährleistet werden kann,  z.B. durch regelmäßige Kontrolle von Durchführung und Erfolg eines Heimunterrichts?

4. Die Schulpflicht dient daneben der Entwicklung sozialer Kompetenz im Umgang auch mit Andersdenkenden, gelebter Toleranz, von Durchsetzungsvermögen und Selbstbehauptung durch regelmäßige Kontakte mit der Gesellschaft und den in ihr vertretenen unterschiedlichsten Auffassungen. Sie soll Isolation, Indoktrination und der Entstehung von religiös oder weltanschaulich motivierten “Parallelgesellschaften” entgegenwirken und Minderheiten auf diesem Gebiet integrieren.

Sind der Landesregierung deutsche oder ausländische wissenschaftliche Untersuchungen zu der Entwicklung von Personen bekannt, die außerhalb öffentlicher Schulen und Ersatzschulen unterrichtet worden sind?

Der Entwurf der Fragen kann gerne hier verändert, ergänzt oder kommentiert werden, bevor die Anfrage in einiger Zeit eingereicht wird. Die Antwort wird in einigen Wochen im Informationssystem abrufbar sein.

1 Kommentar zu “Bildungspflicht vs. Schulpflicht: Anfrage zu Homeschooling geplant

  1. Finde ich sehr gut! Mein Sohn besucht eine öffentliche Schule 1. Klasse! Weder sind wir sehr religiös noch dem rechten Gedankengut an zu ordnen. Ich komme persönlich aus einem Lehrerhaushalt sollte also eigentlich mit dem System konform laufen, aber die Klasse ist zu groß, der Stoff wird mir zu schnell und damit nicht genug vertieft abgearbeitet, es gibt Kinder die machen Schulranzencheck (nach Süßigkeiten) mein Sohn kommt nicht glücklich nach Hause. Bei sechs Störkindern in der Klasse ist an Unterricht wahrscheinlich Phasenweise nicht zu denken. Ich finde die Option zu Hause Unterricht zu haben sehr gut! Und mich würde interessieren ob die Kinder wirklich dann sozial anders denkend sind oder aber schlechter dann im Berufsleben bestehen… Wie sieht es da in anderen Ländern aus!

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: