Sonstiges

Fraktus: Dithmarschen im Kino, wie wir es lieben

Wasserhahn-Beat, Kloschüsseln in der Auslage und schräge Individualisten – Der in Kiel und Meldorf aufgewachsene Lars Jessen landet mit seiner Satire “Fraktus” einen Hit, der Dithmarschen so, wie wir es lieben, in die deutschen Kinos bringt: Eigenständig, kreativ und humorvoll.

Viele Themen der PIRATEN finden sich in dem Streifen über die fiktive Brunsbütteler Techno-Band Fraktus wieder: die Individualität der portraitierten Charaktere, die Parodie auf die versteinerte Musikindustrie, Songs über “Bombenalarm”, “Computerliebe” und “arme Menschen” – all das beschäftigt uns PIRATEN auch. Der Schauspieler Heinz Strunk ist für DIE PARTEI sogar selbst politisch aktiv.

Regisseur Lars Jessen ist ein Vorbild und ein Aushängeschild für seine Heimat. Der von ihm besuchten Meldorfer Gelehrtenschule und mitbegründeten Video-AG hält er bis heute die Treue. Ich bin sicher, dass die Premiere des köstlichen Streifens in Meldorf begeistert gefeiert werden wird.

0 Kommentare zu “Fraktus: Dithmarschen im Kino, wie wir es lieben

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: