Anträge Landtag Wirtschaft und Verkehr

PIRATEN beantragen Förderprogramm für kommunalen Radverkehr

Die PIRATEN fordern die Regierung auf, mehr in die Pedale zu treten, um das Fahrradfahren in Schleswig-Holstein voranzubringen. So soll die Fahrradmitnahme in Zügen außerhalb des Berufsverkehrs kostenlos werden, es soll mehr Fahrrad-Abstellplätze geben und die Städte und Gemeinden sollen in einer Arbeitsgemeinschaft gemeinsam an Verbesserungen vor Ort arbeiten. Die Begründung des PIRATEN-Vorstoßes, über den der Landtag heute beraten hat: Fahrradfahren ist gesund, umwelt- und klimafreundlich, kostengünstig und erhöht die Lebensqualität.

Der Abgeordnete Dr. Patrick Breyer erklärt: “Die Bilanz der bisherigen Förderung des Radverkehrs ist bitter: Schaut man sich die Zahlen genauer an, hat das ‘Fahrradland Schleswig-Holstein’ diesen Namen zurzeit leider nicht verdient. Das Land hat Millionen für den Bau wenig benutzter Radwege ausgegeben, der Radverkehrsanteil in Schleswig-Holstein ist aber von 10% im Jahr 2005 auf 9% im Jahr 2012 zurückgegangen und liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt. Vor dem Bau neuer Wege muss erst einmal die vorhandene Infrastruktur fahrradfreundlicher gestaltet werden.

Dazu brauchen wir statt punktueller Änderungen ausgearbeitet in Facharbeitskreisen eine ambitionierte, breit angelegte Diskussion mit unseren Fahrradfahrern hier in Schleswig-Holstein: Was hilft im Alltagsradverkehr wirklich? Für uns PIRATEN ist das Fahrrad ein zukunftsweisendes Verkehrsmittel und darf daher nicht länger ein Mauerblümchendasein in der Verkehrspolitik des Landes fristen.”

Der Antrag im Volltext

0 Kommentare zu “PIRATEN beantragen Förderprogramm für kommunalen Radverkehr

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: