Freiheit, Demokratie und Transparenz

Bestattungsrecht: Letzte Ruhe bald im eigenen Garten?

Ich-will-so-leben“Die Piratenpartei will den Friedhofszwang lockern: Auch Urne für zu Hause soll erlaubt werden.

Verstreuen, begraben, verbrennen? Im Bestattungsrecht gehen die Bundesländer ganz unterschiedliche Wege. So hat die Bürgerschaft in Bremen 2015 eine weitgehende Liberalisierung des Friedhofszwangs beschlossen. Jetzt wollen die Piraten im Kieler Landtag nachziehen. Für die Plenarsitzung im März haben sie einen Gesetzentwurf vorbereitet. Demnach soll die Asche von Verstorbenen künftig auch auf Privatgrundstücken, also in Gärten, verstreut werden dürfen, sofern der Verblichene dies zu Lebzeiten schriftlich verfügt hat.”

weiterlesen…

Anmerkung zum Artikel: Vor Befassung des Landtags sind zunächst Gespräche mit den Religionsgemeinschaften und Fachverbänden wie Aeternitas e.V. geplant.

1 Kommentar zu “Bestattungsrecht: Letzte Ruhe bald im eigenen Garten?

  1. Pingback: Breitseite Ausgabe 22 (2016/02) | Team Presse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: