Landtag Piratenpartei

Piraten besuchen Verbraucherzentrale Heide: Verbraucherschutz und Beratungsleistung für jeden sicherstellen!

Was macht eine Verbraucherzentrale? Was bietet sie vor Ort? Warum ist das niedrigschwellfoto-vzsh-heideige Angebot für jeden unverzichtbar? Warum gibt es keine Alternative zur Unabhängigkeit der Verbraucherzentrale? – Um diese und weitere Fragen mit den Experten vor Ort zu klären, haben der Landtagsabgeordnete der Piratenpartei Patrick Breyer und der Dithmarscher Kreistagsabgeordnete Axel Sieck die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Heide besucht. Über eine Stunde lang sprachen sie mit der Leiterin der Beratungsstelle Karin Tharra und der stellvertretenden Geschäftsführerin Margrit Hintz.

Abgeordneter Patrick Breyer: “Das Engagement und der Elan der Mitarbeiter vor Ort in Heide ist beeindruckend und mit Geld kaum zu bezahlen. Doch die unzureichende Landesfinanzierung hat zu verringerten Öffnungszeiten der Beratungsstelle und zu weniger Beratung geführt. Wegen eingefrorener Landesfinanzierung trotz steigender Kosten droht ab 2017 die schrittweise Schließung der fünf verbleibenden Beratungsstellen der Verbraucherzentrale. Wir PIRATEN setzen uns deshalb für eine Verbraucherschutzoffensive des Landes ein, um die Finanzierung der Verbraucherzentrale zu sichern, ein kostenfreies Erstberatungsangebot über das Internet zu schaffen, die Öffnungszeiten der Beratungsstellen zu verlängern und Sozialleistungsempfänger kostenfrei beraten zu können.”

Nachdem die Verbraucherberatungsstelle Heide 2014 wegen unzureichender Landesfinanzierung die Öffnungszeiten einschränken musste, ging die Zahl der Beratungen von 6.600 im Jahr 2014 auf 5.185 im Jahr 2015 zurück. Doch rechnet man die Verbraucherkontakte auf Vorträgen und Veranstaltungen hinzu, profitierten im letzten Jahr über 9.000 Menschen an der Westküste von den Leistungen der Einrichtung. In Heide beraten zwei fest Angestellte und sieben Honorarkräfte die Bürger, darunter Energieberater, Architekten und Rechtsanwälte. Hauptthema sei zurzeit Abzocke über Handyrechnungen und unberechtigte Forderungen über das Internet.

Patrick Breyer: “Die Beratung der Verbraucherschützer schützt vor Verschuldung, Beratung beugt Betrug und Abzocke vor und klärt auf im Sinne eines mündigen Verbrauchers.”

Die Beratungsstelle in Heide hatte im vergangenen Jahr 5.100 Verbraucherkontakte, die von zwei festangestellten Mitarbeiterinnen (1,2 Stellen) und 7 Honorarberatern bearbeitet wurden.

Die Piratenfraktion setzt sich seit ihrem Einzug in den Landtag mit Nachdruck für das Thema Verbraucherschutz ein. Neben Anträgen in den jährlichen Haushaltsberatungen hat die Fraktion zuletzt den Antrag “Verbraucherschutzoffensive für Schleswig-Holstein statt Existenzbedrohung der Verbraucherzentrale” im Landtag eingebracht, der leider bei den Koalitionsfraktionen keine Unterstützung erhalten hat.

Ansprechpartner: Patrick Breyer MdL (Tel. 0431-9881638)

0 Kommentare zu “Piraten besuchen Verbraucherzentrale Heide: Verbraucherschutz und Beratungsleistung für jeden sicherstellen!

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: