Anfragen Freiheit, Demokratie und Transparenz Landtag

Habt ihr Fragen an die Polizei zu Pokémon Go?

Ich bereite gerade eine parlamentarische Anfrage zum Spiel Pokémon Go vor. Wenn ihr Fragen an Polizei oder Landesregierung dazu habt, nehme ich die gerne mit auf.

Hier meine bisherigen Fragen:

Umgang mit Pokémon Go

  1. Am 13.7.2016 soll die Polizei in Kiel einen Platzverweis gegen eine Gruppe jugendlicher Pokémon Go-Spieler ausgesprochen haben, weil sie den Eingang zum Restaurant Vapiano blockiert hätten.
    a) Im Internet schreibt ein Betroffener, er habe sich auf öffentlichem Gelände der Stadt Kiel aufgehalten und der Eingang zum Restaurant sei drei Meter nach links und rechts frei gewesen. Trifft dies zu?
    b) Warum hat es nicht ausgereicht, für einen freien Zugang zum Restaurant zu sorgen oder einen auf den Zugang beschränkten Platzverweis auszusprechen?
  2. Welche Standorte von Poké-Stops sind der Landesregierung bekannt?
  3. Am 16.7.2016 soll einem Pokémon Go-Spieler in Neumünster das Mobiltelefon entrissen und geraubt worden sein. In welchen weiteren Fällen oder Fallkonstellationen ist das Spiel Pokémon Go polizeilich relevant geworden und wie beabsichtigt die Landesregierung darauf zu reagieren?
  4. Soll das Spiel Gegenstand von Aufklärung, Hinweisen oder des Schulunterrichts werden?
  5. Auf welche beim Hersteller des Spiels anfallenden Daten besteht Zugriff zu Gefahrenabwehr oder Strafverfolgung? Sind bereits Zugriffe erfolgt (bitte erläutern)?
  6. Wie beurteilt die Landesregierung die Vereinbarkeit des Spiel mit dem Datenschutzrecht?
  7. Welche Chancen eröffnet das Spiel für den Tourismus?

Eure Fragen könnt ihr gerne in dieses Pad eintragen.

0 Kommentare zu “Habt ihr Fragen an die Polizei zu Pokémon Go?

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: