Landtag Pressemitteilungen Wirtschaft und Verkehr

Wohnungskrise zur Chefsache machen!

Im Landtag sind heute mehrere Anträge zur Wohnbaupolitik in Schleswig-Holstein behandelt worden. Darunter ein Berichtsantrag und die Initiative “Mietanstieg bremsen, bezahlbaren Wohnraum sichern” der PIRATEN. Dazu der Piratenabgeordnete, Dr. Patrick Breyer:

“Studierendenvertreter und Wohnungslosenhilfe sind alarmiert: Bezahlbarer Wohnraum wird in Schleswig-Holstein zunehmend knapp.

Am Besten lässt sich das Versagen der Landesregierung mit Zahlen nachweisen: 1.500 Studierende warten auf Wohnheimplatz, die Mieten in Kiel und Lübeck sind in den vergangenen zehn Jahren um 40 Prozent gestiegen, die Zahl der Sozialwohnungen ist unter der Küstenkoalition um 1/3 zurückgegangen. In keinem deutschen Flächenland müssen die Bürgerinnen und Bürger einen so hohen Teil ihres hart erarbeiteten Einkommens für Miete ausgegeben werden wie bei uns im Norden.

Angesichts dieser verheerenden Bilanz fordern wir PIRATEN ein Umsteuern: Schluss mit Förderung von Neubauten mit der Gießkanne, die Wohnbauförderung muss sich auf bezahlbaren Wohnraum konzentrieren, die Regierung muss dem rasanten Verlust des vorhandenen bezahlbaren Wohnraums durch Gentrifizierung oder Zweckentfremdung entgegentreten.

Wir PIRATEN fordern: Die Wohnungskrise muss zur Chefsache werden. Jeder hat ein Recht auf ein bezahlbares Zuhause – auch bei uns in Schleswig-Holstein.”

0 Kommentare zu “Wohnungskrise zur Chefsache machen!

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.