Sonstiges

Direktkandidatur für die Bundestagswahl in Dithmarschen Süd/Steinburg

Die Piratenpartei hat mich gestern zum Direktkandidaten zur Bundestagswahl für den Wahlkreis Dithmarschen Süd/Steinburg gewählt. Darüber freue ich mich sehr.

So wollen wir Piraten uns auf Bundesebene für die Region einsetzen:

  1. Der Internetzugang sollte Bestandteil der Grundversorgung werden, um einen flächendeckenden Breitbandzugang auch auf dem Land zu gewährleisten.
  2. Wir treten für möglichst dezentrale Energieversorgung und echte Bürgerbeteiligung beim Netzausbau ein. Um die landschaftlichen Reize unserer Region zu erhalten setzen wir beim Ausbau von Stromtrassen auf Erdkabel. Energiespeichertechnologien müssen verstärkt entwickelt werden. Wir lehnen den Bau weiterer Kohlekraftwerke sowie die Verfahren Fracking und CCS entschieden ab. Die Lagerung von Atommüll im AKW-Brunsbüttel muss überprüft werden.
  3. Verkehrsprojekte müssen künftig frühzeitig, transparent, ergebnisoffen und unter Einbeziehung von Alternativen mit den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern besprochen werden. Wir befürworten den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals und der A20. Auf Bundesebene muss der Norden höhere Priorität bekommen.
  4. Wir wollen eine leistungsfähige, regional angepasste Landwirtschaft, an der auch Kleinbetriebe gleichberechtigt teilnehmen können und die unter den Voraussetzungen von nachhaltigem Wirtschaften und ökologischem Verbraucherbewusstsein wettbewerbsfähig ist.

0 Kommentare zu “Direktkandidatur für die Bundestagswahl in Dithmarschen Süd/Steinburg

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: