Beiträge mit dem Schlagwort "Feiertagsgesetz"

Filmverbot an “stillen Feiertagen” Darum ist “Heidi” an Karfreitag im Kino verboten | General-Anzeiger [extern]

“Heidi”, der Cartoonklassiker von 1975, der den “ernsten Charakter” der stillen Feiertage nicht gewahrt? Wir erinnern uns schnell an die Geschichte des Films: Das fünfjährige Waisenkind Heidi wächst bei ihrer Tante auf. Als die jedoch eine Stelle in der Stadt annimmt, bringt sie Heidi bei ihrem Großvater in den Schweizer Alpen unter.

Weiterlesen »

Piratenpartei: Verbotener Film lief am Karfreitag in Kiel | Kieler Nachrichten [extern]

Kiel. „Wir wollen mit dieser Filmvorführung gegen die Bevormundung des Staates protestieren“, sagte Patrick Breyer, Vorsitzender der Landtagsfraktion der Piraten, vor der Vorführung vor rund 40 Parteianhängern und Filminteressierten. Der Staat nehme sich das Recht heraus, Veranstaltung zu verbieten, die seiner Meinung nach keinen ernsthaften Charakter haben. „Das wollen wir nicht zulassen.“ Dabei gehe es […]

Weiterlesen »

Piraten wollen Karfreitag kapern | Kieler Nachrichten [extern]

Kiel . Öffentliche Tanzveranstaltungen sind am Karfreitag verboten. Auch Theater- und Zirkusaufführungen, Konzerte und eben Kinofilme, die das religiöse Empfinden verletzten können. Darüber entscheiden muss die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft. 756 Filme stehen auf dem Index für Tage wie Karfreitag und Totensonntag.

Weiterlesen »

Warum “Heidi” an Karfreitag verboten ist | HAZ [extern]

Es ist aber auch eine grausame Geschichte: Ein fünfjähriges Waisenmädchen in einer gottverlassenen, zugigen Berghütte. Ohne Strom, ohne fließendes Wasser. Ein mürrischer alter Mann ohne richtigen Namen. Eine karrierewütige Großstadttante, die das Kind zwingt, der gehbehinderten Cousine als Gespielin zu Diensten zu sein.

Weiterlesen »

Vergnügungsverbot, Filmzensur: Piraten protestieren gegen religiöse Bevormundung am Karfreitag › Piratenpartei Deutschland

Was haben „Mary Poppins“, „Die Ghostbusters“, die „Feuerzangenbowle“ und „Das Leben des Brian“ gemeinsam? Sie alle stehen auf einer Liste des Instituts für Freiwillige Selbstkontrolle (FSK), welches nicht nur die Altersfreigabe sondern auch die Erlaubnis zur Vorführung an so genannten „stillen Feiertagen“ regelt.Seit 1980 gibt es eine Liste von Filmen, die an Tagen wie Karfreitag, […]

Weiterlesen »

Darum ist “Heidi” an Karfreitag im Kino verboten | General-Anzeiger Bonn [extern]

“Heidi”, der Cartoonklassiker von 1975, der den “ernsten Charakter” der stillen Feiertage nicht gewahrt? Wir erinnern uns schnell an die Geschichte des Films: Das fünfjährige Waisenkind Heidi wächst bei ihrer Tante auf. Als die jedoch eine Stelle in der Stadt annimmt, bringt sie Heidi bei ihrem Großvater in den Schweizer Alpen unter.

Weiterlesen »

Neuen Feiertag für Schleswig-Holstein noch vor der Landtagswahl einführen!

Die PIRATEN im Kieler Landtag wollen, dass die Schleswig-Holsteiner noch vor der Landtagswahl im Mai einen zusätzlichen Feiertag bekommen: Nach der heute eingereichten Gesetzesinitiative der PIRATEN soll der Tag des Grundgesetzes Feiertag werden und erstmals am Dienstag, den 23. Mai 2017 arbeitsfrei sein. “Viele Parteien versprechen einen zusätzlichen Feiertag – doch wir PIRATEN wollen jetzt […]

Weiterlesen »

LISr02 – Gesetzentwurf Drs 18/5197: Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Sonn- und Feiertage

Gesetzentwurf Dr. Patrick Breyer (PIRATEN), Uli König (PIRATEN) 03.02.2017 Drucksache 18/5197: Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Sonn- und Feiertage

Weiterlesen »

PIRATEN: Bevormundende Tanz- und Veranstaltungsverbote an stillen Feiertagen endlich abschaffen! › Piratenpartei Deutschland [extern]

### Presse-Service der Piratenpartei Deutschland ### Berlin, den 30. November 2016 PM 214 / 16+++ PIRATEN: Bevormundende Tanz- und Veranstaltungsverbote an stillen Feiertagen endlich abschaffen! +++ Der Spitzenkandidat der Piratenpartei in Schleswig-Holstein Patrick Breyer begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Zulässigkeit von Gegendemonstrationen an „stillen Feiertagen“: »Es ist eine absurde religiöse Bevormundung, dass erwachsenen Menschen […]

Weiterlesen »

Piraten wirken: Stille Feiertage nicht mehr ganz so still

Die Landtagszeitschrift berichtet über die von uns Piraten erstrittene Lockerung des Tanzverbots an stillen Feiertagen in Schleswig-Holstein: Wir Piraten setzen uns weiter für eine komplette Streichung des Tanzverbots ein. Unser ursprünglicher Gesetzentwurf sah auch eine Freigabe am Karfreitag ab 21 Uhr vor. Leider haben wir bei den anderen Parteien dafür keine Unterstützung bekommen. Deswegen brauchen […]

Weiterlesen »

Filmzensur an Feiertagen: Piratenpartei stellt Positivliste der FSK ins Netz

Nach Veröffentlichung der über 700 Filme, die laut FSK nicht an „stillen Feiertagen“ vorgeführt werden dürfen, stellt die Piratenpartei nun zum Vergleich die Liste der von der FSK als „feiertagsfrei“ eingestuften Filme ins Netz. Während auf dem Feiertagsindex Kinderfilme wie Max und Moritz, Komödien wie Ghostbusters und politische Filme wie Animal Farm stehen, wurde in anderen […]

Weiterlesen »

Schleswig-Holstein: Länger feiern am Gründonnerstag, tote Hose am Karfreitag

Am morgigen Gründonnerstag dürfen Diskotheken und Clubs im Norden erstmals bis 2 Uhr früh ihre Pforten geöffnet lassen, statt wie bisher nur bis 24 Uhr. Dafür ist am Karfreitag bis 2 Uhr des Folgetags geschlossen, lediglich private Partys sind erlaubt. Für die Osterfeiertage gibt es keine Einschränkungen. Dies steht so im Feiertagsgesetz des Landes, das […]

Weiterlesen »

“Tanzverbot” eingeschränkt: PIRATEN feiern zeitliche Begrenzung des Veranstaltungsverbots an stillen Feiertagen in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein darf künftig auch am Volkstrauertag und Totensonntag ab 20 Uhr das kulturelle Leben uneingeschränkt stattfinden. Auf Initiative der PIRATEN schränkte der Landtag das bisherige Verbot von Musik, Unterhaltung und Vergnügen auf öffentlichen Veranstaltungen an ’stillen Feiertagen’ ein. Auch in den Karfreitag darf künftig bis 2 Uhr morgens hinein gefeiert werden. Eine von den […]

Weiterlesen »

Feiertagszensur von Filmen: Piratenpartei stellt Schwarze Liste ins Netz

Die Piratenpartei veröffentlicht erstmals eine FSK-Liste der Filme, die nicht zur Vorführung an „stillen Feiertagen“ wie Karfreitag oder Volkstrauertag freigegeben sind. Seit 1980 wurden über 700 Filme auf diesen Feiertags-Index gesetzt, darunter überraschend Kinderfilme (z.B. Max und Moritz, Nick Knatterton’s Abenteuer), Komödien (z.B. von Hallervorden, Juhnke, Mel Brooks, Monty Python), Klassiker (Der zerbrochene Krug, Feuerzangenbowle, […]

Weiterlesen »

LISr02 – Kleine Anfrage und Antwort Drs 18/3710: FSK-Einstufungen betreffend "stille Feiertage"

Kleine Anfrage Dr. Patrick Breyer (PIRATEN) und Antwort Minister/in für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung 14.01.2016 Drucksache 18/3710: FSK-Einstufungen betreffend “stille Feiertage”

Weiterlesen »

Umfrage ergibt keine Mehrheit für Tanz- und Veranstaltungsverbot an ’stillen Feiertagen‘

51% der Schleswig-Holsteiner wollen, dass das am Totensonntag und Volkstrauertag geltende Verbot unterhaltender kultureller Veranstaltungen künftig nur noch bis zum Nachmittag gelten soll – so wie es in Hamburg bereits heute geregelt ist. Dies ergab eine Meinungsumfrage von TNS Infratest im Auftrag der Piratenfraktion im Landtag. Der Landtag entscheidet voraussichtlich nächste Woche über eine entsprechende […]

Weiterlesen »

LISr02 – Änderungsantrag Drs 18/3750: Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Sonn- und Feiertage

Änderungsantrag Dr. Kai Dolgner (SPD), Erika von Kalben (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Dr. Ekkehard Klug (FDP), Dr. Patrick Breyer (PIRATEN), Lars Harms (SSW) 13.01.2016 Drucksache 18/3750: Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Sonn- und Feiertage

Weiterlesen »

Umfrage: Tanz- und Veranstaltungsverbot an Feiertagen spaltet den Norden

Soll man am Abend von Volkstrauertag und Totensonntag Unterhaltungsveranstaltungen besuchen und demonstrieren dürfen? Die Schleswig-Holsteiner sind sich da nicht einig – wie eine repräsentative Meinungsumfrage im Auftrag der Piraten beweist. Auf die Frage, ob in Schleswig-Holstein eine zeitliche Begrenzung des Veranstaltungsverbots ähnlich wie in Hamburg eingeführt werden soll, antworten 51 Prozent der Befragten mit Ja. […]

Weiterlesen »

“Tanzverbot”-Streit: “Stille Feiertage” drängen kulturelles Leben in die Illegalität

Wie das Innenministerium auf meine Anfrage mitteilt, gilt das umstrittene Veranstaltungsverbot an “stillen Feiertagen” keineswegs nur für Diskotheken und Tanzlokale (“Tanzverbot”), sondern auch für Spielveranstaltungen für Kinder, Kinos, Theater, Opern, Kabarett, Literaturlesungen, Poetry Slams und Musikkonzerte. Zwischen Gesetz und Wirklichkeit klafft eine weite Lücke, wenn man sich die Veranstaltungskalender z.B. für den Volkstrauertag und Totensonntag […]

Weiterlesen »

LISr02 – Kleine Anfrage und Antwort Drs 18/3619: Reichweite des Veranstaltungsverbots an "stillen" Feiertagen

Kleine Anfrage Dr. Patrick Breyer (PIRATEN) und Antwort Minister/in für Inneres und Bundesangelegenheiten 14.12.2015 Drucksache 18/3619: Reichweite des Veranstaltungsverbots an “stillen” Feiertagen

Weiterlesen »

“Tanzverbot”: Hotel- und Gaststättenverband unterstützt kürzeres Veranstaltungsverbot an stillen Feiertagen

Der DEHOGA Schleswig-Holstein unterstützt den Antrag, das Verbot öffentlicher Veranstaltungen an “stillen Feiertagen” in Schleswig-Holstein zu lockern. In einer Stellungnahme schreibt Hauptgeschäftsführer Stefan Scholtis: Es ist sicherlich zutreffend, dass sich im Laufe der letzten Jahrzehnte das gesellschaftliche Leben und seine Strukturen sehr stark gewandelt haben. Sicherlich ist das kein Argument dafür, bewährtes vollkommen zu ändern […]

Weiterlesen »

“Tanzverbot”: Veranstaltungsverbot an stillen Feiertagen in Schleswig-Holstein soll zeitlich begrenzt werden

Das Verbot öffentlicher Veranstaltungen an “stillen Feiertagen” in Schleswig-Holstein soll gelockert werden. Dies beantragen Abgeordnete von fünf der sechs im Schleswig-Holsteinischen Landtag vertretenen Parteien. Nach dem Antrag soll das Verbot von Unterhaltungsveranstaltungen (z.B. Theater, Oper, Kabarett, Literaturlesungen, Musikkonzerte) künftig nur noch am Karfreitag bis in die Nacht (von 2 Uhr bis um 2 Uhr des […]

Weiterlesen »

Video: Schleswig-Holsteins Jugend fordert Abschaffung der Tanz- und Veranstaltungsverbote an “stillen Feiertagen”

Knapp 100 Jugendliche aus Schleswig-Holstein haben sich am Wochenende im Rahmen der Veranstaltung “Jugend im Landtag” für eine Abschaffung der Tanz- und Veranstaltungsverbote an “stillen Feiertagen” ausgesprochen. Wörtlich heißt es in dem Beschluss der Jugendlichen: Der Landtag wird aufgefordert, das Verbot öffentlicher Unterhaltungsveranstaltungen und Versammlungen an ’stillen Feiertagen’ aufzuheben, solange diese Veranstaltungen keinen Gottesdienst stören. […]

Weiterlesen »

Tanzverbot und Co.: Was am Karfreitag alles verboten ist

Am Karfreitag sind in Schleswig-Holstein von 0 bis 24 Uhr alle öffentlichen Veranstaltungen verboten, die nicht dem “ernsten Charakter” des Tages entsprechen. Das Verbot gilt auch für Demonstrationen und öffentliche Aufzüge, die nicht mit dem Gottesdienst zusammenhängen. So bestimmt es das Sonn- und Feiertagsgesetz, das wir Piraten bislang vergeblich zu ändern beantragt haben. Was dieser […]

Weiterlesen »

Patrick Breyer zur Reform des Feiertagsschutzes (“Tanzverbot”)

Der Schutz der Sonn- und Feiertage hat in unserem Land eine lange Tradition und ist sogar im Grundgesetz verankert. Dort heißt es: ‘Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt.’ Daran will auch unser Gesetzentwurf zur Reform des Sonn- und Feiertagsgesetzes nicht rütteln. Für drei […]

Weiterlesen »

Feiern am Feiertag erlauben: Piraten-Initiative zur Einschränkung des Tanzverbots an Feiertagen gestartet

Die Piraten im schleswig-holsteinischen Landtag haben heute einen Gesetzentwurf zur Einschränkung des Tanzverbots an stillen Feiertagen eingereicht. Bisher sind öffentliche Tanz- und Unterhaltungsveranstaltungen (einschließlich Disco, Sportveranstaltungen, humorvolle Theaterstücke und Konzerte), aber auch Demonstrationen (einschließlich Demos gegen das Tanzverbot) an Totensonntag, Volkstrauertag und Karfreitag verboten. Künftig soll das Veranstaltungsverbot nur noch von 6-17 Uhr, am Karfreitag […]

Weiterlesen »

Gesetzentwurf: Feiern am Feiertag erlauben!

Nach den vielen Diskussionen um Tanzverbote am Karfreitag hat das schleswig-holsteinische Feiertagsgesetz nun ganz unangenehm zugeschlagen: Ein seit 20 Jahren von einer Jugendorganisation veranstaltetes Osterfeuer von Gründonnerstag auf Karfreitag ist für das Jahr 2014 zum ersten Mal nicht mehr genehmigt worden (siehe Presseberichte). Begründung: Die Party widerspreche dem “ernsten Charakter” des Feiertages, und der müsse […]

Weiterlesen »

Startseite  |  Zum Seitenanfang  |  Kontakt

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: