Wirtschaft und Verkehr

Schleswig-Holstein-Tarif zum Mobilitätstarif weiterentwickeln

Zu der Verteuerung des Schleswig-Holstein-Tarifs um durchschnittlich 2,4% zum 1.8. weise ich darauf hin, dass dieser Tarif – unabhängig von seiner Höhe – in vielen Punkten inhaltlich verbesserungsbedürftig ist. Einige Beispiele:

  1. Beim Ticketkauf (am Automaten) herrscht ein kaum zu durchschauender Ticketwirrwar. Es sollte endlich eine „Bester-Preis“-Funktionalität angeboten werden, die automatisch und unter Einschluss sämtlicher Sonderangebote das günstigste Ticket für die Bedürfnisse jedes Kunden ermittelt.
  2. Für BahnCard 50-Inhaber gilt bis heute keine 50%-ige Ermäßigung in Schleswig-Holstein, das sollte geändert werden.
  3. Um Radfahren anzulocken, sollte außerhalb der Stoßzeiten die Fahrradmitnahme kostenlos sein (wie im HVV). Wir Piraten haben dies im Landtag bereits beantragt.
  4. Die nah.SH-Card sollte zu einer Mobilitätskarte weiter entwickelt werden, die auch Zugang zu CarSharing und Fahrradverleih eröffnet und die kostenfreie Benutzung von Fahrradstationen sowie kostenlose Fahrradmitnahme einschließt.
  5. Schließlich fordern wir Piraten seit Jahren Tests eines fahrscheinlosen Nahverkehrs in Schleswig-Holstein. Dazu sollte zumindest eine Urlaubsregion ausgewählt werden, in der Übernachtungsgästen eine kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ermöglicht wird, beispielsweise auf Sylt. Von Wirtschaftsministerium und LVS muss hierzu endlich politische Unterstützung kommen.

0 Kommentare zu “Schleswig-Holstein-Tarif zum Mobilitätstarif weiterentwickeln

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: