Freiheit, Demokratie und Transparenz Landtag

Innenminister muss Rede und Antwort zu den Sexismus- und Rassismusvorwürfen in der Polizeischule Eutin stehen

CC BY 2.0  SPD Schleswig-HolsteinSchleswig Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) muss heute im Innen- und Rechtsausschuss des Landtags Rede und Antwort zu den Sexismus- und Rassismusvorwürfen in der Polizeischule Eutin stehen.

Wie die PIRATEN bereits vergangene Woche bekannt gemacht haben, sollen in Eutin ausgebildete Polizeianwärterinnen Zeugen von frauenfeindlichen, sexistischen und rassistischen Äußerungen einzelner Kollegen geworden sein.

Obwohl die Vorwürfe durch Zeugenaussagen und teilweise durch Whatsapp-Protokolle belegt sind, verneint das Innenministerium den “Verdacht eines Dienstvergehens”. Disziplinarverfahren gegen die Verantwortlichen wurden abgelehnt.

Auf Antrag der PIRATEN wird Innenminister Studt heute ab 13.30 Uhr zu den Vorwürfen Stellung beziehen.

Der Antrag mit den offenen Fragen

Livestream der Sitzung

Weiterführende Informationen zu den Vorwürfen

Foto CC BY 2.0 SPD Schleswig-Holstein

0 Kommentare zu “Innenminister muss Rede und Antwort zu den Sexismus- und Rassismusvorwürfen in der Polizeischule Eutin stehen

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. No field required.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: