Change language: Deutsch

Folgen

Meine Arbeit unterstützen könnt ihr auch, indem ihr meine Kanäle auf Social Media abonniert, meine Inhalte teilt, kommentiert und mit „Gefällt mir“ markiert. Mit eurer Unterstützung bekommen die Themen, an denen ich arbeite, mehr Reichweite und so erhöht sich auch der politische Druck. Neben kommerziellen Social Media-Plattformen bin ich außerdem auf der datenschutzfreundlichen Open-Source Microblogging-Plattform Mastodon vertreten. Wer auf das ausbeuterische Datengeschäft und die verhaltensbasierte Werbung der großen Plattformen keine Lust hat, sollte Mastodon ausprobieren.


Foto © Oliver Franke

03. März 2024

Selbst der als Betriebsanweisung für einen High-Tech-Überwachungsstaat verbietet die Nutzung von Gesichtssuchmaschinen wie PimEyes. Klar, was die Polizeigewerkschaften jetzt fordern, oder? golem.de/news/nach-raf-verhaft

Das BKA schweigt übrigens zur Nutzung von Pimeyes/Clearview

02. März 2024

Der Bundeskanzler will die Bundesregierung auf TikTok bringen. Mit dem Deutschlandfunk habe ich über dieselben Pläne des EU-Parlaments gesprochen: deutschlandfunk.de/eu-parlamen

Meine Meinung: Wenn TikTok-Präsenz illegal ist, muss sie auch der Hetz-AfD verboten werden. Solange dort die Hasschleudern aktiv sind, müssen Demokraten gegenhalten können!

Radikalisierung, Datenausbeutung und Abhängigmachen sind das Geschäftsmodell aller kommerziellen "sozialen Medien", das sich nicht durch Boykott ändern lässt, sondern nur politisch. Als habe ich beim dafür gekämpft – und dieser Kampf muss weiter gehen!

02. März 2024

🇬🇧Following a letter of protest from me and others, Apple relents and retains Web Apps in the EU. That's a good thing, because web apps are the open alternative to the manufacturers' app stores! open-web-advocacy.org/blog/app

02. März 2024

🇩🇪Nach einem Protestbrief von mir und anderen lenkt Apple ein und behält Web Apps in der EU bei. Gut so, denn Web Apps sind die offene Alternative zu den App Stores der Hersteller!

Bericht: heise.de/news/Apple-Web-Apps-b

Brief: letter.open-web-advocacy.org/

01. März 2024

: Auf meine Programmbeschwerde hin hat der Deutschlandfunk in seiner Übersicht zur die Spitzenkandidat:innen der kleinen Parteien ergänzt. deutschlandfunk.de/europawahl-

Bitte achtet bei der öffentlich-rechtlichen Wahlberichterstattung weiter darauf.