Change language: Deutsch
Teilen:

Schleswig-Holsteins Identität im Netz: Wollen wir eine eigene Web-Endung?

Allgemein

shHamburg bekommt eine eigene Top-Level-Domain .hamburg. Für Schleswig-Holstein hat die Landesregierung keine entsprechenden Pläne, weil .sh schon vergeben ist (an den Inselstaat St. Helena).
Was meint ihr:

  • Macht eine eigene Top-Level-Domain für Schleswig-Holstein Sinn? Oder reicht die bestehende .sh-Domain, die man jetzt schon nutzen kann (allerdings recht teuer)? Eine eigene Top-Level-Domain einrichten zu lassen, würde wohl ca. 150.000 Euro kosten – sollte man das Geld besser anderswo investieren und, wenn ja, worin?
  • Wenn Schleswig-Holstein eine eigene Adresse im Netz bekommen soll, dann welche? .schleswigholstein ist sicher zu lang, aber wie wäre es z.B. mit .sho? (eine Liste der schon vergebenen TLDs findet sich hier)

Bitte schreibt eure Meinung als Kommentar.
 

Kommentare

2 Kommentare
  • ich wär dagegen. neue TLDs sind bloß ein neues Geschäft für die registrys. einziger Nebeneffekt scheint zu sein, dass man sich die Domains schlechter merken kann.
    Im Übrigen ist das ja auch nichts, was “das Land” macht, sondern eine Firma sichert sich die Endung verkauft dann die Domains.

  • Jochen

    Ich persönlich komme auch gut ohne aus. International ist SH nicht bekannt und unter einem entsprechenden Kürzel könnten sich wahrscheinlich schon viele Deutsche nicht vorstellen, was damit gemeint ist.

Schreibe einen Kommentar zu Jochen Antworten abbrechen

Alle Angaben sind freiwillig. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.